Der Geist vom Insomnia

Als kleiner Junge habe ich mir immer gerne Hörspiele angehört…  Hui Buh das Schloßgespenst, ein bissel tolpatschig, ungewöhnlich nett für ein Gespenst und nicht wirklich schreckhaft, dafür meist sehr lustig! Ich glaube natürlich nicht an Geister und Gespenster. Immerhin bin ich erwachsen! Oder doch? “Wir glauben, was wir spüren”, sagte mir mal ein guter Freund und vielleicht hatte er Recht! Gibt es einen Geist im Insomnia? Ist er es, der mich immer wieder hineinzieht in den Club der unmöglichen Möglichkeiten?

Kennt Ihr das, wenn Ihr das Insomnia betretet und eine Aura Euch umgibt, als wenn eine unnatürliche Quelle Eure Sinne einnimmt?
Das Herz rast vor Aufregung, der Puls wird schneller beim Anblick von leicht bekleideten Menschen. Die Beine wollen sich dem Beat des DJ`s anpassen, die Libido fordert zum Tanz!
Alles zusammen könnte man als gespenstisch bezeichnen. Es ist die Gefühlslage in einem selbst. Das denkmalgeschützte Gebäude in seiner ehrwürdigen Pracht bietet den Flair und die dunklen Möglichkeiten einer Geistergeschichte noch dazu. Im Gewölbe könnte der Geist hausen. Gemütlich heimisch hat er sich es schon vor hundert Jahren hier gemacht, lange bevor es hier Kerker, Klinikraum und Guillotine gab!

Doch richtig wohl muss sich der Geist erst fühlen, seit Dominique die Pforten zum Insomnia geöffnet hat. So viele Seelen auf der Suche, so viele Möglichkeiten für gespenstische Spiele.
Man muss nicht suchen, man wird gefunden für die Dinge im Leben, für die es außerhalb des Clubs keinen Platz gibt. Denn dort hat der Alltag uns gefangen! Doch was ist es hier im Insomnia?
Gelüste erleben und Phantasien ausleben in einer Art und Freiheit, die im Regelfall einen langen Weg zu sich selbst vorweg nimmt, um sie so auszuleben! Im Insomnia steht man fünf Minuten und man spürt ihn, da ist er…..der Geist des Insomnias, der einbem sagt: ” Sei Du selbst!”
Von Jetzt auf Gleich ist man angekommen im eigenen Selbst. Man spürt die Gier, das Verlangen mitmachen zu wollen, auszubrechen aus seinem tristen Alltagsleben. Mehr zu sein, als man eigentlich is. Man will jemand sein, der man immer schon sein wollte! Kräfte werden frei gesetzt! Aus dem Kater wird ein Tiger, aus der Raupe ein Schmetterling!
Die unbändige Lust sich körperlich auszutauschen, sich zügellos hinzugeben…unaufhaltbar! Wer man ist, interessiert nicht mehr, wie man aussieht hat man vergessen! Frei…. einfach frei sein im Geiste seiner Selbst! Ist es wirklich so? Ist man in seinem Geiste?
“Ja man ist es!”

Es ist ein echter Geist, der Geist des Insomnia der unsere Herzen und Lust auf eine Art und Weise öffnet, wie unsere Phantasie es wünscht! Der Geist öffnet Tür und Tor zur tiefsten Stelle unserer Seele, da wo wir im Herzen Glück und Befriedigung ( im doppeltem Sinn ) erfahren, uns erkennen und lieben… uns schätzen und nehmen, wie wir sind. Tabus werden aufgehoben, damit das wahre Selbst eine kleine Zeit, ein paar Stunden, vielleicht eine Nacht oder ein ganzes Wochenende frei sein kann.

IM GEISTE DES INSOMNIA

Leave a Reply

%d bloggers like this: