Insomnia-Klassenfahrt nach Hamburg

19.05.2018! Es war endlich soweit. Die lange ersehnte Reise ins Klubhaus/St.Pauli konnte beginnen. Wochenlang angekündigt, gebaut, geschwitzt, organisiert. Alles von und um Dominique herum und ihrem Insomnia-Team.

Um 18 Uhr traf sich die Partygemeinde aus Berlin vor den heiligen Hallen des Insomnias. Manche schon im Dresscode, manche mit ihrem Partygepäck an Board.

Zur Reiseleitung wurde unsere allseits beliebte Jazz von Dominique auserkoren um uns die Reise so schön wie möglich zu machen. Sprich gekühlte Getränke, gute Musik in Form unserer Residents DJ´s Scary und al Gee geschnappt und eingepackt.

Nach ein kleinen Willkommensansprache und ausgestattet mit unsern neuen Insomnia Fächer konnte die Fahrt beginnen.

Nachdem der Busfahrer die Ohropax abgelehnt hatte, die man ihm ans Herz legte, dröhnte nun der Beat von al Gee durch den Bus und die Stimmung war richtig gut und die Leute fieberten Hamburg entgegen.

Ungefähr vier Stunden später war es dann soweit und der Bus hielt genau vor der Davidwache auf St.Pauli. Was für ein Stadtteil…..Menschenmassen die die Straßen säumten, Leuchtreklame wo hin man sah. Wenn es in Deutschland eine richtige Partymeile gibt, dann war es garantiert hier. Club an Club, Ernährungsmöglichkeiten für die nicht Durstigen und Erotik wohin man sah und mittendrin das Klubhaus. Unsere Reiseführerin Jazz am Anfang unserer Gruppe schritt zielgerichtet voran.

Das Klubhaus selbst dient als riesige Werbetafel mit bausteinförmigen Elementen die im farbfrohen Lichterwechsel die Neuigkeit unseres Erscheinens verkündete. Ein imposanter Anblick muss ich zugeben!

klubhausfront

Am Eingang empfing uns unser Runner Ronny, der mit dem Aufbauteam vorweg gefahren war und zeigte uns die Umkleide und unseren Backstagebereich. Beides war unseren Ansprüchen genüge und die Vorfreude wechselte langsam in Partystimmung. Dominique begrüßte uns herzlichst und wir wünschten uns alle eine tolle Nacht.

Al Gee und Scary waren mit ihrem Soundcheck gerade fertig als Dominique und Candy (Betreiber des Klubhauses) die Pforten zur ersten Insomnia Party ausserhalb Berlins öffneten.

Unfassbar schnell war der Laden voll. Ganz Hamburg scheint auf uns gewartet zu haben, so kam es einen vor. Stammgäste ließen es sich nicht nehmen aus Berlin separat anzureisen wie zum Beispiel Sven&Simone von Swingerflash und einige andere.

Yoran hatte alle Hände voll zu tun, daß Geschehene mit seiner Kamera festzuhalten.

33168532_2040652169480698_1089852903457292288_o

 

Bela, Dominiques Shoe Slave verteilte Leckereien an die ankommenden Gäste und unsere DJ`s legten los.

Die Tanzfläche war rappelvoll! Hamburger und Berliner  rockten das Klubhaus als um Mitternacht Dominique ihre Gäste begrüßte. Ihre Begeisterung an dem Abend, an dem Ort zu sein konnte jeder im Raum spüren. Mit voller Freude kündigte sie die Show des Abends mit „Double Trouble Berlin“ an. Jolee Love als Spezial Guest im Gepäck. Das konnte nur eine geile Show werden, dachte ich mir.

InsomniaMeetsHamburg_19-05_04

Und wie sie es wurde! Die Show „Die Diebin“ war ein voller Erfolg. Unser allseits beliebtes Fräulein Schmitt als weiblicher Cop und Jolee Love als Diebin boten den Hamburgen und natürlich auch uns ein verdammt verficktes Stück. Wenn man Jugendliche fragen würde, wäre die Antwort auf die Frage des Gefallens: Pornomäßig!

InsomniaMeetsHamburg_19-05_44

Danach kamen al Gee und Scary wieder an die Decks und heizten richtig ein bis zu dem Moment wo Glabmas & Glabsem das Deck übernahm und Hamburg  endgültig zum überkochen brachte.

Bis in die Morgenstunden hinein wurde getanzt, geflirtet und auch ein bissel gefickt wie es sich fürs Insomnianer gehört!

InsomniaMeetsHamburg_19-05_66

Frühst um sieben Uhr ging es für uns Berliner Richtung Davidwache, Nein nicht zum nächtigen, der Busfahrer sammelte uns dort wieder ein und völlig erschöpft nahmen wir seine Einladung dankend an. Berliner Gäste und Team waren sich einig. Das war SPITZE und muss definitiv wiederholt werden. Dominique selbst sah es genauso und wir sind gespannt was als Nächstes kommt, wenn es wieder heißt.

Insomnia geht auf Klassenfahrt!

Leave a Reply

%d bloggers like this: